• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 04542/6114
Einsatzart Großbrand
Kurzbericht Großbrand
Einsatzort Ratzeburger Straße
Alarmierung Alarmierung per Feuer Groß
am Sonntag, 03.03.2019, um 13:59 Uhr
Einsatzdauer 9 Std. 11 Min.
Mannschaftsstärke 67
eingesetzte Kräfte
Einsatzbericht

In der Werkstatt eines Autohauses kam es zu einem Feuer. Der Werkstattbereich stand bei Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand. Vornehmlich galt es, ein im Rückseitigen Bereich stehendes Wohnhaus zu schützen. Aufgrund der Rauchentwicklung konnte das Feuer nur unter Atemschutz gelöscht werden. Da hierfür ein enormer Kräfteeinsatz über einen längerern Zeitraum absehbar war, wurde das Alarmstichwort noch in der Anfangsphase des Einsatzes von Feuer 2 auf Feuer 3 erhöht und weitere Feuerwehren alarmiert. Anwohner wurden über die Warnapp aufgrund der Rauchentwicklung gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Desweiteren wurden abgestellte Fahrzeuge im Außenbereich von den Kräften vom Brandobjekt entfernt. Die Fahrzeuge, die sich in der Werkstatt befanden konnten nicht mehr geborgen werden. Nach einem mehrstündigen Löscheinsatz von Wasser und Schaum konnte das Feuer soweit abgelöscht werden, das ein Bagger Gebäudeteile einreißen konnte um Brandstellen zu kommen. An diese Brandstellen war vorher ein herankommen nicht möglich, da diese sich hinter Trümmern befanen und Teile des Gebäudes einsturtzgefähredt waren.

Lübecker Nachrichten    NDR    RTN TV News
Einsatzort