• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 04542/6114

Ausbildung in der Feuerwehr Mölln

Zweimal im Monat findet im Gerätehaus ein Übungsdienst der Einsatzabteilung statt. Die Mitglieder der Feuerwehr treffen sich Montags zwischen 19:30 Uhr und 21:15 Uhr zur Ausbildung. Für diese Übungsdienste ist die aktive Wehr in 6 Gruppen geteilt. Die Gruppenführer sind den Fahrzeugen fest zugeteilt und für deren Ausbildung verantwortlich. Die AUsbildungsgruppen wechseln in regelmäßigen Abständen zwischen den Fahrzeugen. Außerdem gibt es noch Zug- und themenbezogene Sonderdienste. An den Fahrzeugen werden zum Beispiel folgende Themen ausgebildet:

 

Drehleiter:

  • Anleitern an Gebäuden
  • Steigen auf der Drehleiter
  • Aufbau des Wenderohres
  • Aufbau der Krankentragenlagerung

 

Rüstwagen:

  • Hydraulisches Rettungsgerät
  • Heben und Ziehen von Lasten
  • Eisrettung

 

Löschfahrzeuge:

  • Löschangriffe (Wasser, Schaum)
  • Sprungpolster
  • Hochleistungsbelüfter

 

Erkunder:

  • Allgemeine Gefahrgutausbildung
  • Umgang mit Messgeräten


Für die Ausbildung zum Truppführer, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Motorkettensägenführer, Maschinisten, Feuerwehr-Sanitäter sowie zur Technischen Hilfeleistung, dem Umgang mit gefährlichen Gütern und Stoffen, der Abarbeitung von Bahnunfällen und den Wiederholerlehrgängen der Sanitäter und Atemschutzgeräteträger steht die Kreisfeuerwehrzentrale des Kreises Herzogtum Lauenburg in Elmenhorst zur Verfügung. Für weiterführende Lehrgänge wie Gruppenführer und Zugführer wird die Landesfeuerwehrschule in Harislee besucht.