• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 04542/6114

Möllner Feuerwehr belegt den 1. Platz

(th) Am 14. September 2013 veranstalteten der Ruder-Club, der Motorboot-Club, der Sportfischerverein, der Wassersportverein und die Tauchgemeinschaft aus Mölln gemeinsam ein Seefest am und auf dem Ziegelsee.
Einer der Programmpunkte an diesem Tag war das mit großer Spannung erwartete Elefantenbootrennen. Bei den Elefantenbooten handelt es sich um Kanadier mit 10 Paddlern. Auch eine Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Mölln nahm an diesen Rennen teil.
Vor Rennbeginn wurden die Startkombinationen per Losverfahren ausgelost. Gestartet wurde in Höhe des Motorboot-Clubs, während das Ziel das Gelände des Ruder-Clubs war. So hatten die Mannschaften eine Strecke von ca. 300 m zurück zulegen.
Die Finalisten wurden per K.-o.-System ermittelt, wobei aus den drei Rennen die Mannschaft der Zweitplatzierten mit der besten Zeit ins Halbfinale einzog.

Weiterlesen: Möllner Feuerwehr belegt den 1. Platz

Treffen mit den passiven Mitgliedern der FF Mölln

(TS) Erstmals hatte der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Mölln die passiven Mitglieder der Wehr zu einem Informationsaustausch in das Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Gerade die passiven Mitglieder zeigen durch ihre Mitgliedschaft und Unterstützung, dass sie die ehrenamtliche und unentgeltliche Tätigkeit der Frauen und Männer der FF Mölln schätzen, anerkennen und zu würdigen wissen.

Immer wieder müssen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mölln in Gesprächen und nach Einsätzen feststellen,  dass viele Mitbürger nicht wissen, wer im Einsatzfall ihnen zur Hilfe kommt. Viele glauben, dass die Stadt Mölln eine „Berufsfeuerwehr“ unterhält und die Einsatzkräfte für ihren Dienst bezahlt werden.

Weiterlesen: Treffen mit den passiven Mitgliedern der FF Mölln

Freiwillige Feuerwehr Mölln holte sich den zweiten Stern bei der Leistungsbewertung „Roter Hahn“

Mölln – Große Freude in der Eulenspiegelstadt: Die Freiwillige Feuerwehr Mölln hat bei der Leistungsbewertung des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein „Roter Hahn“ die Stufe 2 bestanden. Unter den kritischen Blicken der Bewertungskommission des Kreisfeuerwehrverbandes absolvierten die Möllner Blauröcke bereits am 21. Mai 2012 die Prüfung zum ersten Stern. Nun galt es erneut das Erlernte umzusetzen.
 Am 27.05.2013 um 19:30 Uhr versammelten sich die Einsatzabteilung, die Reserveabteilung sowie ein Teil der Ehrenabteilung der FF Mölln in Ausgehuniform im Gerätehaus.

Als Erstes wurde angetreten und es folgte die Meldung von Möllns Wehrführer Sven Stonies an den Leiter der Prüfungskommission Andreas Koop. Auch Kreiswehrführer Michael Raddatz war erschienen, um sich von der Arbeit der Möllner Wehr ein Bild zu machen. Nach einem kurzen Kleiderappell gab es ein Vortrag des Sicherheitsbeauftragten Hans-Hermann Albrecht.

Weiterlesen: Freiwillige Feuerwehr Mölln holte sich den zweiten Stern bei der Leistungsbewertung „Roter Hahn“

Martin Michael spendet Kühlschrank für die Freiwillige Feuerwehr Mölln

Mölln – Der Geschäftsführer Martin Michael von der ortansässigen Firma Siemers + Deutschmann spendete der Freiwilligen Feuerwehr Mölln einen modernen und hochwertigen Kühlschrank im Wert von über 700 Euro. Martin Michael ist selbst Feuerwehrmann und ihm ist bekannt, wie wichtig es ist, den ehrenamtlich tätigen Kräften der Feuerwehr auch Mal Anerkennung für die geleistete Arbeit zu zeigen. „Eigentlich war die Beschaffung des Kühlschrankes im diesjährigen Haushalt der Stadt Mölln vorgesehen, aber als Martin Michael davon erfuhr, hat er ohne zu zögern, diesen Kühlschrank gespendet“, berichtet Möllns Wehrführer Sven Stonies. Auch die Anlieferung, das Aufstellen sowie die Altgeräteentsorgung übernahm Martin Michael kostenlos. Durch diese Spende wird auch der Haushalt der Stadt  im Bereich Feuerwehr entlastet und das Geld steht der Stadt Mölln nun wieder für andere Aufgaben zur Verfügung. Gebraucht wird der Kühlschrank bei der Feuerwehr unter anderem für die Lagerung von kühlen Getränken für die Atemschutzgeräteträger, die sie im Einsatzfall oder  besonders im Sommer benötigen.  

Weiterlesen: Martin Michael spendet Kühlschrank für die Freiwillige Feuerwehr Mölln

Ladies Circle 47 unterstützt Jugendfeuerwehr Mölln

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Jugendfeuerwehr Mölln wieder ihr alljährliches Zeltlager. Die Reise geht dabei zum zweiten Mal nach Lychen in der Nähe von Berlin. Eine Woche lang werden die jungen Feuerwehrleute gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm erleben. Sowohl ein Besuch des Bundestages und ein Aufenthalt im Tropical Island als auch die „Zeltlagerklassiker“ wie die Orientierungsrallye und das Lagerfeuer stehen auf dem Plan. Um jedem Mitglied der Jugendfeuerwehr diese großartige Sache zu ermöglichen, versucht die Jugendfeuerwehr immer wieder die Kosten für jeden einzelnen möglichst gering zu halten und Sponsoren zu finden.

 Genau dieses fanden die Verantwortlichen nun mit dem „Ladies Circle 47 Mölln“, der das Zeltlager in diesem Jahr mit einer großzügigen Spende von 500 Euro unterstützt. Stellvertretend für die gesamte Frauengruppe übergab Nina Gerson den Scheck an Jugendfeuerwehrwart Torben Willhöft.

Weiterlesen: Ladies Circle 47 unterstützt Jugendfeuerwehr Mölln

Möllns Feuerwehr zieht Bilanz für das Jahr 2012

Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze für Martina Martens

Brandschutzehrenzeichen in Gold für

Hans-Hermann Albrecht und Günter Scholz

 (TS) Am 1. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mölln statt. Möllns Wehrführer Sven Stonies konnte an diesem Abend 75 aktive Mitglieder, 10 Mitglieder der Ehrenabteilung, Möllns Bürgermeister Jan Wiegels sowie weitere Gäste begrüßen. So waren der stellv. Kreiswehrführer Torsten Möller und die Kreisgeschäftsführerin Gaby Heitmann ebenso der Einladung gefolgt wie der Ratzeburger Wehrführer Michael Dawert und der Wehrführer der Wittenburger Feuerwehr Volker Siering. An der Versammlung nahmen auch die Amtswehrführer Erich Püst (Amt Breitenfelde) und Axel Maluche (Amt Lauenburgische Seen) sowie der EPHK Michael Demski von der Polizeizentralstation Mölln teil. Erstmalig war das Möllner THW zu einer Jahreshauptversammlung der FFW Mölln eingeladen worden. Die Grußworte überbrachte dessen Zugführer Björn Albrecht.

Nachdem das jüngste Mitglied der Wehr eine Kerze zur Erinnerung an die verstorbenen Kameraden entzündet hatte, gedachten die Anwesenden mit einer Schweigeminute der Verstorbenen. Anschließend überbrachte Möllns Bürgermeister die Grüße und den Dank der Stadt Mölln. Nach den weiteren Grußworten blickte Möllns Wehrführer auf das Jahr 2012 zurück.

Weiterlesen: Möllns Feuerwehr zieht Bilanz für das Jahr 2012