• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 04542/6114

Ungewöhnliche viele Einsätze im August 2013

Groß war die Freude bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mölln als Möllns Bürgermeister der Wehr am 12. August im Rahmen eines Übungsdienstes ein neues Löschgruppenfahrzeug übergab. Das neue LF 20 ersetzt ein altes LF 16-TS, das seit 1986 bei der FFW Mölln im Einsatz war. Dieses Fahrzeug erhöht die Schlagkraft der FFW Mölln aufgrund seiner technischen Ausstattung und Beladung zum Wohle der Bevölkerung und der Natur deutlich.
Bereits am 10. August 2013 fand mit Unterstützung der Kameraden der Möllner Feuerwehr um 19.30 Uhr im Möllner Kurpark zum 21. Mal das traditionelle Lichterfest statt. Veranstalter des Lichterfestes waren der Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg und die Kurverwaltung der Stadt Mölln.

Weiterlesen: Ungewöhnliche viele Einsätze im August 2013

Hilfeleistungseinsätze und Fehlalarme prägten den Juli 2013

(TS) 19 mal wurden die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Mölln im Juli um Hilfe gebeten. Glücklicherweise stellten sich dann nach dem Eintreffen der ehrenamtlichen Helfer einige Meldungen als Fehlalarme heraus. Ein großes Lob geht an die Möllner Bevölkerung. Trotz der langen Trockenheit und der hohen Temperaturen, mussten die Möllner St.-Florians-Jünger zu keinem Flächenbrand ausrücken.

02.7. Ein Rauchmelder, der in der Wohnung eines Wohnblocks am Wasserkrüger Weg angesprungen war, veranlasste aufmerksame Nachbarn dazu, gegen 2.15 Uhr die Feuerwehr zu alarmieren. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der Qualm von einem angebrannten Essen den Rauchmelder ausgelöst hatte.

Weiterlesen: Hilfeleistungseinsätze und Fehlalarme prägten den Juli 2013

FFW Mölln half beim Elbehochwasser in Lauenburg

(TS) Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mölln können auf einen ereignisreichen Juni zurückblicken. Außerdem beteiligten sich am 14. Juni Mitglieder der Wehr, der Jugendfeuerwehr sowie der Spielmannszug am Zapfenstreich anlässlich des Möllner Schützenfestes und begleiteten die Fahne der Wehr am 16. Juni beim großen Festumzug. Der Wehrvorstand traf sich zudem zu einer Sitzung, um aktuelle Themen zu erörtern. Die Möllner Jugendfeuerwehr unterstützte auch in diesem Jahr wieder das Schulfest der Grundschule Tanneck.
Auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mölln unterstützen die Stadt Lauenburg beim Kampf gegen das Elbehochwasser. Immer wieder rückten Kräfte der FFW Mölln in der Zeit vom 5. Juni bis zum 17. Juni nach Lauenburg aus.

Weiterlesen: FFW Mölln half beim Elbehochwasser in Lauenburg

Leistungsbewertung "Roter Hahn Stufe 2" erfolgreich bestanden

Stefan Jacke zum Hauptbrandmeister ³ befördert

(TS) Am 27. Mai 2013 stellten sich die Kameraden der FFW Mölln erfolgreich der Leistungsbewertung „Roter Hahn Stufe 2". Die vorgeschriebene Übung fand auf dem Gelände der REHA Klinik Föhrenkamp statt. Als interessierte Beobachter verfolgten auch Möllns Bürgermeister Jan Wiegels und der Leiter des Möllner Ordnungsamtes Torsten Wendland die Übung. Beide nahmen auch an der Abschlussbesprechung teil. Der Kreiswehrführer hatte zuvor die Gelegenheit genutzt, um den stellv. Wehrführer der FFW Mölln Stefan Jacke vor 67 angetretenen Kameraden zum Hauptbrandmeister ³ zu befördern.

 
Auch ansonsten blicken die Kameraden der Möllner Wehr auf einen ereignisreichen Monat zurück. So wurden die Möllner Blauröcke im Mai insgesamt 20 mal alarmiert und waren auch bei der Möllner Wirtschaftsschau präsent.

Weiterlesen: Leistungsbewertung "Roter Hahn Stufe 2" erfolgreich bestanden

April 2013 - 18 Einsätze für die Möllner Wehr

Feuerwehrbedarfsplan verabschiedet

(TS) Nach Auswertung der Einsatzbilanz zeigt sich, dass die Möllner Blauröcke im April 18 mal ausrückten. Daneben führten die Mitglieder der Wehr noch zwei Übungsdienste durch, trafen sich zu ihrem Kameradschaftsabend und beteiligten sich mit der Drehleiter an einer Alarmübung des Amtes Breitenfelde in Talkau. Einmal im Jahr trifft sich der Wehrvorstand mit den Mitgliedern der Ehren- und der Reserveabteilung. So wurden am 12. April wieder einmal viele Erinnerungen ausgetauscht und Geschichten aus alten Feuerwehrwehrzeiten erzählt. Anlass zu Gesprächen gab auch wieder einmal der Lichtbildervortrag von Wolfgang Amberg. Der ehemalige Leiter der Stadtbildstelle hatte interessante Aufnahmen, die die Veränderungen in der Hauptstraße zeigten, präsentiert.
Am 18. April beschloss die Stadtvertretung einstimmig den Feuerwehrbedarfsplan der Stadt Mölln. Die Sicherheitsbilanz zeigt vor allem bei den vorgehaltenen Fahrzeugen ein negatives Bild. Da in den nächsten Jahren einige Fahrzeuge der Wehr aufgrund ihres Alters ersetzt werden müssen, wird durch die dann anstehenden Ersatzbeschaffungen die sogenannte Sicherheitsbilanz ausgeglichen.

Weiterlesen: April 2013 - 18 Einsätze für die Möllner Wehr