• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 04542/6114

Januar 2014 - FF Mölln wurde 19 mal alarmiert

(TS) Zeigte das vergangene Jahr eine erschreckend hohe Einsatzzahl, so setzte sich dieser Trend leider auch im neuen Jahr fort. Wie die Einsatzstatistik zeigt, wurden die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mölln im Januar 19mal um Hilfe gebeten. Mitglieder der Wehr nahmen zudem an den Jahreshauptversammlungen der Freiwilligen Feuerwehren aus Ratzeburg und Wittenburg teil. Auch der Wehrvorstand traf sich zur ersten Sitzung des Jahres, um aktuelle Probleme zu erörtern und die anstehende Jahreshauptversammlung vorzubereiten.

01.1. Wie so oft bescherte die Silvesternacht den Möllner Blauröcken den ersten Einsatz des Jahres. Um 1.15 Uhr erreichte sie die Meldung, dass im Wasserkrüger Weg der Abfallbehälter an einer Bushaltestell brennen würde. Das Feuer, das vermutlich durch Feuerwerkskörper entstanden war, war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits aus. Natürlich erhebt sich zu Recht die Frage, ob hierfür die Feuerwehr alarmiert werden musste.

Weiterlesen: Januar 2014 - FF Mölln wurde 19 mal alarmiert

Hilfeleistungseinsätze prägten den Dezember 2013

(TS) Der Chronist muss schon bis ins Jahr 2002 zurückblicken, um ein so einsatzintensives Jahr, wie es das Jahr 2013 war, in der nun fast 140-jährigen Geschichte der FF Mölln zu finden. Nahezu in jedem Monat lag die Zahl der Alarmierungen über dem sonstigen Monatsdurchschnitt der vergangenen Jahre. Auch der Dezember reiht sich nahezu nahtlos in diese Bilanz ein. So zeigt die Statistik, dass die Möllner Feuerwehr 26mal alarmiert wurde. Am 11. Dezember trafen sich die Mitglieder der Möllner Feuerwehr zudem zu ihrem Jahresabschlussdienst. In dessen Mittelpunkt stand das nun schon traditionelle Grünkohlessen mit den Familien. Auch die Weihnachtsfeiern des Spielmannszuges und der Jugendfeuerwehr prägten diesen Monat.

03.12. Der erste Einsatz des Monats stellte sich nach dem Eintreffen der um 4.40 Uhr alarmierten Kräfte der FF Mölln als Fehlalarm heraus.

Weiterlesen: Hilfeleistungseinsätze prägten den Dezember 2013

Ein ruhiger November 2013

                                   Brandschutzehrenzeichen in Gold für Alfred Schurig

TS) Ehre und Verpflichtung zugleich ist die Teilnahme der FFW Mölln an der Feierstunde der Stadt Mölln anlässlich des Volkstrauertages.So gedachten am 17. November 27 Kameraden der Möllner Wehr ihrer gefallenen und verstorbenen Kameraden. Am 15. November führte der Kreisfeuerwehrband seine Herbstmitgliederversammlung durch. An diesem Abend wurde  Marco Steinfeld zum Brandmeister befördert. Der Oberbrandmeister Alfred Schurig wurde für seinen 40-jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold geehrt. Die Möllner Blauröcke trafen sich zudem noch zum letzten Ausbildungsdienst des Jahres 2013 auf dem Gelände einer Möllner Klinik.

Die Novemberbilanz zeigt, dass die Möllner Blauröcke insgesamt 15 mal um Hilfe gebeten wurde. Am 17. /18. und 20. November stellte die FF Mölln anlässlich von Aufführungen im Theatersaal des Augustinums die angeforderten Sicherheitswachen. Ansonsten gliedern sich die Einsätze wie folgt auf:

Weiterlesen: Ein ruhiger November 2013

Möllner Blauröcke verzeichnen einen einsatzintensiven Oktober 2013

Möllner Blauröcke rückten im Oktober 26 mal aus

(TS) Einen festen Platz im Jahreskreis der Möllner Feuerwehr nimmt der Laternenumzug ein. Als ein wunderbarer Herbsttag sich dem Ende zuneigte, startete am 19. Oktober um 19.00 Uhr begleitet vom Spielmannzug der FF Mölln und dem Musikzug der FFW Gudow der große Laternenumzug durch das Hansaviertel. Über 60 Möllner Blauröcke sorgten für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Der Dank der Möllner Wehr geht an alle, die diese Veranstaltung unterstützt und so zum Gelingen beigetragen haben.

Weiterlesen: Möllner Blauröcke verzeichnen einen einsatzintensiven Oktober 2013

FF Mölln verzeichnet im September 2013 den 166 Einsatz des Jahres

                                               Nachtwächterführung mit Überraschung
(TS) Die Septemberbilanz der Freiwilligen Feuerwehr Mölln zeigt, dass die Möllner Blauröcke im September 12 mal alarmiert wurde. Außerdem richtete die Freiwillige Feuerwehr Mölln den 37. Kreisfeuerwehrmarsch aus. So trafen sich am 21. September über 350 Feuerwehrkameraden aus dem Kreisgebiet sowie einige Gastmannschaften in Mölln, um die 10 km lange Strecke zu absolvieren. Die Strecke führte die 48 Marschgruppen im Wesentlichen um den Lütauer See und um den Schmalsee. 35 Möllner Kameraden sorgten wieder einmal für eine reibungslose Durchführung dieser beliebten Veranstaltung. Der Dank geht in diesem Jahr auch an die Stadt Mölln.

Weiterlesen: FF Mölln verzeichnet im September 2013 den 166 Einsatz des Jahres