• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 04542/6114

Hilfeleistungseinsätze und ein Großfeuer prägten den Monat Februar

(TS) Wie die Einsatzstatistik der Wehr zeigt, wurde die Möllner Blauröcke im Februar 12mal alarmiert. Am 6. Februar führte die Wehr zudem ihren beliebten Preisskat und Knobelabend durch. Zahlreiche Kameraden benachbarter Feuerwehren sowie Freunde und Förderer der Wehr waren der Einladung gefolgt, so dass Möllns Wehrführer ca. 100 Gäste begrüßen konnte.

 01.2. Die um 11.21 Uhr alarmierten Kräfte der FF Mölln verschafftem dem Rettungsdienst Zutritt zu einer verletzten Frau in einem Haus an der Seestraße. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

02.2. Als die Funkmeldeempfänger die Kräfte der FF Mölln mit dem Stichwort „Technische Hilfe groß-Menschenleben in Gefahr“ um 9.41 Uhr zu einem Bahnunfall auf der Strecke zwischen Grambek und Mölln zum Einsatz riefen, stellten sich schon viele auf einen schwierigen Einsatz ein. Schnell stellte sich aber heraus, dass es bei dem Zusammenstoß des Triebwagens mit einem Baum glücklicherweise keine Verletzten gegeben hatte. Der Lokführer des „Regionalexpress 83“ hatte trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung nicht mehr vor dem auf den Schienen liegenden Baum halten können und diesen überfahren. Beim Überfahren des Baumes sprang glücklicherweise nur die erste Achse des Zuges aus den Schienen, so dass der Zug der in diesem Bereich auf einem kleinen Damm fuhr, im Gleisbett gehalten wurde.

Weiterlesen: Hilfeleistungseinsätze und ein Großfeuer prägten den Monat Februar

Mit 17 Einsätzen startet das Jahr 2016 für die FF Mölln

(TS) Wie die Einsatzstatistik zeigt, wurden die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mölln im Januar des Jahres 2016 bereits 17 mal alarmiert. Mitglieder der Wehr nahmen zudem an den Jahreshauptversammlungen der Freiwilligen Feuerwehren aus Ratzeburg und Wittenburg teil.

01.1. Schon seit vielen Jahren werden die ersten Einsätze eines Jahres in der   Silvesternacht registriert. In diesem Jahr riefen die Funkmeldeempfänger die Möllner Blauröcke dreimal zum Einsatz. Erstmalig wurde deren Hilfe um 1.19 Uhr benötigt. In einem Haus an der Massower Straße hatte sich ein Hund in einem Geländer verfangen. Wenig später konnte er aus seiner misslichen Lage befreit werden. Das nächste Hilfeersuchen kam um 3.20 Uhr. Auf dem Schulberg stand ein Papiercontainer in Flammen. Das Feuer dürfte durch Feuerwerkskörper verursacht worden sein und konnte schnell gelöscht werden. Um 4.50 Uhr rissen die Melder Mitglieder der Wehr erneut aus dem Schlaf. Im Erikaweg brannte ein Wohnwagen. Die Flammen konnten mit Hilfe von Wasser und Schaummittel gelöscht werden.

Weiterlesen: Mit 17 Einsätzen startet das Jahr 2016 für die FF Mölln

Hilfeleistungseinsätze und Fehlalarme prägten den letzten Monat des Jahres 2015

(TS) Zum Jahresende blicken die Möllner Blauröcke auf einen einsatzmäßig sehr erfreulichen Monat zurück. So zeigt die Statistik, dass die Möllner Feuerwehr wie im Dezember 2014 nur 11mal zu kleineren Einsätzen alarmiert wurde. Am 13. Dezember trafen sich die Mitglieder der Möllner Feuerwehr zudem zu ihrem Jahresabschlussdienst. In dessen Mittelpunkt stand das nun schon traditionelle Grünkohlessen mit den Familien. Auch die Weihnachtsfeiern des Spielmannszuges und der Jugendfeuerwehr prägten diesen Monat.

Zum Ende eines Jahres ist es aber auch an der Zeit, Bilanz zu ziehen und Dank vor allem bei den Freunden und Förderern der Wehr für die vielfältige Unterstützung zu sagen. Die Möllner Blauröcke wissen diese Unterstützung und Anerkennung sehr zu schätzen und wünschen auf diesem Wege allen Freunden und Förderern für das Jahr 2016 alles Gute – vor allem aber Gesundheit und viel Freude.

03.12. Als Fehlalarm stellte sich die Alarmauslösung der Brandmeldeanlage einer Firma an der Industriestraße heraus. Die um 10.25 Uhr alarmierten Kräfte der FF Mölln kontrollierten den betroffenen Bereich und stellten die Anlage zurück.

Weiterlesen: Hilfeleistungseinsätze und Fehlalarme prägten den letzten Monat des Jahres 2015

FF Mölln verzeichnet im November 2015 nur 12 kleinere Einsätze

Petra Schulz neue Schriftführerin der Wehr

(TS) Ehre und Verpflichtung zugleich ist die Teilnahme der FFW Mölln an der Feierstunde der Stadt Mölln anlässlich des Volkstrauertages.So gedachten am 15. November auch Kameraden der Möllner Wehr ihrer gefallenen und verstorbenen Kameraden.

Am 20. November trafen sich die Möllner Blauröcke zu ihrer Herbstversammlung. Nach dem Bericht des Wehrführers wurde Petra Schulz zur neuen Schriftführerin der FF Mölln gewählt. Sie wird zum 01.01.2016 den Löschmeister Werner Teegen, der diese Funktion seit dem 19. November 1982 innehat, ablösen. Werner Teegen wollte nun nach 33 jähriger Tätigkeit als Schriftführer der Wehr das Amt in jüngere Hände legen.

Die Novemberbilanz zeigt, dass die Möllner Blauröcke insgesamt zwölfmal um Hilfe gebeten wurden, wobei Kräfte der Wehr im November zwei Laternenumzüge von Möllner Kindertagesstätten begleiteten. Erfreulicherweise brauchte die FF Mölln aufgrund der drei Sturm – bzw. Orkantiefs Heini, Iwan und Nils zu keinem Einsatz ausrücken. Sie hinterließen in Mölln nur geringe Spuren. Ansonsten gliedern sich die Einsätze wie folgt auf:

Weiterlesen: FF Mölln verzeichnet im November 2015 nur 12 kleinere Einsätze

FF Mölln rückte im Oktober zu 11 Einsätzen aus

(TS) Einen festen Platz im Jahreskreis der Möllner Feuerwehr nimmt der Laternenumzug ein. Am 17. Oktober startete um 19.00 Uhr begleitet von den Spielmannzügen der FF Mölln, der Ratzeburger Schützengilde und aus Werder/Havel sowie dem Musikzug der FFW Gudow der große und sehr beliebte Laternenumzug durch das Hansaviertel. Bereits seit 17.00 Uhr konnten sich die Besucher über die Fahrzeuge und Gerätschaften der FF Mölln informieren. Die Feuerwehrkräfte konnten immer wieder in strahlende Kinderaugen blicken, wenn die Jungen oder Mädchen ganz stolz hinter dem Lenkrad eines Feuerwehrfahrzeuges saßen. Über 60 Möllner Blauröcke sorgten für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Der Dank der Möllner Wehr geht an alle, die diese Veranstaltung unterstützt und so zum Gelingen beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brunsmark, die während des Umzuges mit einem Fahrzeug in Bereitschaft standen.

Insgesamt rückten die ehrenamtlichen Helfer im Oktober zur Bewältigung von 11 Einsätzen aus.

Weiterlesen: FF Mölln rückte im Oktober zu 11 Einsätzen aus