• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 04542/6114

Damit ihr Osterfeuer nicht außer Kontrolle gerät...

In wenigen Tagen ist es soweit, in ganz Deutschland brennen wieder vgiele Osterfeuer. Doch dieser Brauch führt auch zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen. Damit es bei ihren Osterfeuer zu keinen Person- oder Sachschäden kommt geben wir ihnen hier Sicherheitstipps zum Osterfeuer:  

  • Melden Sie das Osterfeuer bei der zuständigen Behörde (für Mölln das Ordnungsamt) an, so vermeiden Sie Fehleinsätze der Feuerwehr.
  • Verbrennen Sie nur trockene Pflanzenreste und unbehandeltes Holz. Andere Abfälle, wie Autoreifen und Plastikteile gehören nicht in das Osterfeuer (Illegale Müllverbrennung)
  • Schichten Sie das Brennmaterial kurz vo dem Anzünden um - So wird Ihr Osterfeuer nicht zur Flammenfalle für Tiere.
  • Halten Sie genügend Sicherheitsabstand zu Gebäuden und Bäumen und beachten Sie die Windrichtung.
  • Benutzen Sie möglichst keine brennbaren Flüssigkeiten zum Entzünden des Feuers, sie bergen ein hohes Risiko.
  • Ein offenes Feuer muss beaufsichtigt werden und sorgen Sie dafür, dass das Feuer sich nicht unkontrolliert ausbreiten kann.
  • Passen Sie auf kleiner Kinder auf, sie unterschätzen die Gefahr.
  • Brennen SIe nicht zuviel Material auf einmal ab und vermeiden Sie Funkenflug.
  • Strohballen können sich durch die Hitzestrahlung entzünden und sind deshalb eine gefährliche Sitzgelegenheit.
  • Vermeiden Sie Rauch durch zu feuchtes Material.
  • Halten Sie eine Zufahrt für Feuerwehr und Rettungsdienst frei.
  • Kleiner Verbrennungen kühlen Sie sofort mit Wasser. Für großflächige Verbrennungen alarmieren Sie den Rettungsdienst über die Notrufnummer 112.

 

Sollte Ihnen das Osterfeuer außer Kontrolle geraten, so alarmieren Sie sofort die Feuerwehr über die Notrufnummer 112.

 

Osterfeuer 2 Osterfeuer 3